Produkte.


Kaum ein anderes Nutztier ist so vielseitig wie das Schaf.

Es spielt in der Geschichte der Menschheit eine bedeutende Rolle als Milch-, Fleisch- und Wolllieferant.

Wir halten, gemäss Bio Suisse Richtlinien, ca. 40 Ostfriesische Milchschafe auf 10 ha Land in der Bergzone II. Das Ostfriesische Milchschaf ist grossrahmig und kräftig, der Kopf ist leicht ramsnasig und hornlos. Kopf und Schwanz sind unbewollt. Ostfriesische Milchschafe sind sehr Saison-gebunden und werden im August und September brünstig und gedeckt, tragen den Winter über ihre Lämmer aus. Sie gebären regelmässig Zwillinge, häufiger Drillinge als Einlinge, nach einer Tragzeit von ca. 145 Tage im Januar und im Februar. Nach der Geburt trinken die Lämmer die lebenswichtige Biestmilch (Kolostrum).

Eine Woche nach der Geburt beginnen wir die Schafe auf dem Melkstand, wo sie mit Leck verwöhnt werden, zweimal am Tag mit der Maschine zu melken. Gemolken werden ca. 8 Monate, 4 Monate stehen sie galt (Schwangerschaftspause). Schafmilch hat ein feines Aroma und ist leicht verdaulich. Sie ist mit 5.5 – 6% Fett und 5 – 5.5% Eiweiss gehaltvoller als Kuhmilch. Die Milch verarbeiten wir auf dem Hof zu Jogurt und Käse.

Die Lämmer werden auf Ostern geschlachtet und direkt ab Hof verkauft oder über ConProBio vermarktet. Das Schaf liefert als gesündestes Haustier auch das gesündeste Fleisch. Man unterscheidet zwischen Schaf- und Lammfleisch. Das Fleisch von jungen Tieren ist im Geschmack neutraler als Schaffleisch. Das Fleisch enthält viele Nährstoffe und Vitamine.

Zweimal jährlich (anfang Oktober und im März) werden unsere Schafe geschoren. Pro Jahr liefern sie uns ca. 5-7 Kg Wolle pro Tier. Nach dem Vorsortieren wird die Wolle in grosse Bigpacks verpackt und zum Waschen und Kardieren gefahren. Schön sauber und wohlriechend holen wir sie zurück, bereit für die Weiterverarbeitung als Steppdecke oder zum verspinnen während langen Winterabenden vor dem Kaminfeuer.

Von November bis März bieten wir Steppdeckenherstellung- und Spinnkurse an.